Saint-Jean-Cap-Ferrat

Peninsula of Sain-Jean-Cap-Ferrat

Saint-Jean-Cap-Ferrat, ein ehemaliges Fischerdorf, ist ein ideal gelegener und aufgrund seiner Ruhe sehr beliebter Badeort und Winterurlaubsort. Nach dem im äußersten Süden gelegenen Cap ist die ganze Halbinsel benannt, die an der einen Seite von der Rade de Villefranche und an der anderen, in Richtung Beaulieu, von der Baie des Fourmis umschlungen ist.

 

Die Besucher können in Saint-Jean-Cap-Ferrat wie in der ganzen Region Villen, Museen und Gärten entdecken, die häufig an den schönsten Stellen gelegen sind. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Dorf, der Hafen, die Kapelle Sainte-Hospice aus dem 13. Jh. und die Schwarze Madonna.

 

www.saintjeancapferrat.fr

Cap Ferrat

Die von luxuriösen Anwesen gesäumte Straße verläuft 14 km lang zwischen Meer und Pinienwäldern an der Halbinsel entlang. Auf gepflegten Wanderwegen kann man das Cap zu Fuß umrunden (Spaziergang von 1 ½ bis 2 Stunden) oder vom Dorf Saint-Jean-Cap-Ferrat nach Beaulieu-sur-Mer gehen (etwa 1/2 Stunde).

 

Stiftung Ephrussi de Rothschild

 

Villa Ephrussi St Jean Cap Ferrat

 

Dieses 1934 von der Baronin Ephrussi De Rothschild dem Institut de France vermachte Anwesen befindet sich an einer unvergleichlich schönen Stätte. Die inmitten von sieben Hektar mit Gärten gelegene Villa bietet wundervolle Ausblicke auf das Meer.

 

Sie wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Stil eines italienischen Palastes gebaut, um einen würdigen Rahmen für die von der Baronin de Rothschild gesammelten Kollektionen zu schaffen. Hier findet man Möbel der Renaissance und des 18. Jahnhunderts neben flämischen Gobelins aus dem 16. Jahrhundert, außergewöhnlichen Porzellankollektionen und impressionistischen Gemälden.

www.villa-ephrussi.com

 
 
 
 
Jetzt buchen